Gefüllte Zucchini und Hafer-Cracker

*enthält Werbung für Hafer – Die Alleskörner

Als ich von Hafer – Die Alleskörner gefragt wurde, ob ich an der diesjährigen Blogger-Meisterschaft teilnehmen möchte, habe ich sofort zugesagt! Ich liebe Hafer und verwende ihn in vielen Gerichten. Haferflocken und Hafermehl kommen in meiner Küche oft zum Einsatz. Und Hafermilch ist ein Dauergast in unserem Kühlschrank, denn wir trinken schon seit Jahren keine tierische Milch mehr! Das Thema der Blogger-Meisterschaft 2019 lautet: Alles aus dem Ofen. Darüber habe ich mich ganz besonders gefreut, denn wie Ihr hier lesen könnt, liebe ich alles aus dem Ofen!

So ist dieses köstliche, vegetarisches Rezept entstanden:

Gefüllte Zucchini und Hafer-Cracker

Die runden Zucchini, die ich für mein Gericht benutzt habe, sehen gefüllt besonders dekorativ aus! Und das Auge isst ja bekanntlich mit!

Das Besondere an meinen gefüllten Zucchini ist, dass ich sie nicht wie üblich mit Reis, Hirse oder ähnlichem gefüllt habe, sondern mit Haferflocken! Und das Ergebnis ist wirklich unglaublich gut! Die Haferflocken geben diesem Gericht einen ganz besonderen Geschmack!

Die gefüllten Zucchini sind in der Zubereitung etwas aufwändiger als meine gewohnten Rezepte, aber ich verspreche Euch, dass sich der Aufwand lohnt!

Gefüllte Zucchini

vegetarisch

vegan (wenn Du den Schafskäse weglässt)

glutenfrei (wenn Du glutenfreie Haferflocken benutzt)

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten plus 20 Minuten im Ofen

Zutaten für vier gefüllte runde Zucchini:

  • 4 runde Zucchini (Du kannst alternativ auch zwei Auberginen nehmen und hast dann vier gefüllte Hälften)
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Schalotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • 8 gut gehäufte EL (ca. 100g) zarte Haferflocken
  • 1 Handvoll schwarze Oliven ohne Stein
  • 3 TL Kapern
  • 1/2 TL Lavendelblüten, getrocknet (gibt es im Reformhaus in der Teeabteilung!)
  • 1 TL Rosmarin, frisch gehackt
  • 2 TL Thymian, frisch gehackt (Rosmarin, Thymian und Lavendelblüten gehören in der Regel in die fertig zu kaufenden Kräuter der Provence – die kannst Du statt der frischen Kräuter alternativ auch nehmen)
  • 1 TL Minze, frisch gehackt
  • 5-6 EL Tomatenmark
  • 200g Schafskäse
  • etwas Weißwein
  • Steinsalz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  • die Zucchini waschen, den Deckel abschneiden und mit einem Esslöffel aushöhlen (siehe Foto oben!) – das Fruchtfleisch kleinhacken und beiseite stellen (wenn Du Auberginen verwendest, auch diese aushöhlen und das Fruchtfleisch verwenden!)
  • den Boden einer Auflaufform mit Weißwein (oder Wasser) bedecken und die ausgehöhlten Zucchini reinstellen
  • die Zwiebel, die Schalotte, den Knoblauch schälen und klein hacken, dann in einer Pfanne in dem Olivenöl sanft andünsten, ohne dass sie braun werden
  • das Fruchtfleisch der Zucchini dazu geben und andünsten, bis es weich ist (dauert ca. 3-4- Minuten)
  • das Tomatenmark dazugeben, alles gut verrühren
  • salzen und pfeffern
  • die Oliven in dünne Scheiben schneiden und mit den Kapern und allen Kräutern unter die Gemüsemischung heben
  • dann die Haferflocken untermischen
  • den Schafskäse darüber bröseln
  • die Masse in die Zucchini füllen, diese mit dem Zucchinideckel abdecken
  • im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene bei 200° Umluft etwa 20 Minuten backen, bis die Zucchini gar sind (sie sollten allerdings nicht zu weich werden!)

Zu den gefüllten Zucchini passen super ein paar Oliven und meine Hafer-Cracker mit einem Dip wie zum Beispiel meiner Bohnenpaste von hier.

Hafer-Cracker

Zutaten für ca. 50 Hafer-Cracker (2 Bleche):

  • 200g Hafermehl
  • 100g Dinkelvollkornmehl
  • 50ml Olivenöl extra vergine
  • 100ml kaltes Wasser
  • 50g Sesam, ungeschält
  • 20g Chiasamen
  • Fleur de Sel zum Bestreuen

Zubereitung:

  • alle Zutaten in einer Rührschüssel erst mit dem Handmixer gut verrühren, dann mit den Händen kneten, bis ein glatter Teig entsteht – gegebenenfalls noch etwas Wasser zufügen
  • den Teig etwa eine Stunde abgedeckt ruhen lassen
  • den Teig dann in zwei Teile teilen und jeweils zwischen zwei Backpapieren dünn (ca. 3mm dick) ausrollen
  • auf dem unteren Backpapier lassen und auf zwei Bleche legen
  • mit einem Pizzarad oder Messer rautenförmig einritzen
  • mit Fleur de Sel bestreuen
  • im vorgeheizten Backofen bei 150° Umluft etwa 30 Minuten backen, bis die Cracker leicht kross sind
  • nach dem Auskühlen in Stücke brechen

Die Hafer-Cracker halten in einer luftdicht verschlossenen Dose mindestens eine Woche!

Sie passen auch wunderbar zu einer Käseplatte, als Snack zwischendurch, mit Oliven oder Rohkost serviert! Oder Du nimmst sie mit zu einem Picknick!

Ich wünsche Euch ganz wunderschöne und sonnige Ostertage!

Herzlichst, Eure Christina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s